Montag, 18. Januar 2010

piep.........piep........piep.....

Heute morgen am frühen Vormittag begann es ! Es piepte kurz und schmerzhaft hochfrequent im Abstand von ca. 90 Sekunden.
Nicht lokalisierbar. Regelmäßig.
Die endgültige Gewissheit reifte in mir, daß SIE nun unter uns sind, respektive bei mir eingedrungen waren.
Nachdem ich auch den letzten Winkel der Wohnung nach IHNEN u. IHREN Geheimwaffen durchsucht hatte, meine satelitengestützte Wetterstation, welche mir zunächst ursächlich verdächtig erschien, mit frischen Batterien ausgestattet hatte (seit 3 Tagen -1,1°C und ewig 20:01 Uhr erschienen mir doch etwas unglaubwürdig), verbrachte ich dann den Rest des Nachmittags sporadisch immer wieder mit Selbstreflexion u. Grübelei ob der Möglichkeit heute evtl. einem sogenannten degenerativ-halluzinatorischem Syndrom anheim gefallen zu sein... nicht auszudenken...

Diese einerseits pseudopsychologische, andererseits in höchstem Maße erschreckende Selbstdiagnose war weder dazu geeignet meinen Gemütszustand aufzuhellen, noch meine beruflichen und sozialen Zukunftsaussichten in allzu rosigem Licht erscheinen zu lassen, womit ich mich wiederum nicht so leicht abfinden konnte, wie der geneigte Leser zu Recht richtig vermuten mag.
Was lag also näher, als noch einmal nach versteckten Peilsendern oder gar Sprengfallen zu suchen ? Gleichermaßen beeindruckt von IHRER Dummheit (Piepen) wie Genialität (High-Tech), recherchierte ich also noch einmal auf das allergründlichste, nach allen Regeln der Kunst bzw. im eigenen Heim selbst erlebter "Recherchen" der lokalen Exekutive. Schnell war klar: die Suche nach IHREN High-Tech Waffen musste auf das Treppenhaus erweitert werden !

Schicksalsergeben arrangierte ich mich mental also mit der unangenehmen Tatsache, einen nicht unvoluminösen Haufen angesammelter Kuriositäten meiner ehemaligen Vormieter in Augenschein zu nehmen, welche auf dem oberen Treppenabsatz in Angesicht meiner Wohnungstür seit nunmehr ca. 1 Jahr auf Abholung warten und in welchem ich IHRE High-Tech Spionagesatelliten vermutete.
Doch es kam alles anders. Plötzlich, bevor ich wild entschlossen zur Tat schreiten wollte, klingelte es. Oh mein Gott... das waren bestimmt SIE, die mein aus IHRER Sicht unlauteres Vorhaben wohl bemerkt und durchschaut hatten, und sich offensichtlich nun anschickten meine schändlichen Pläne zu durchkreuzen.
verhaften > foltern > exekutieren... usw.


Kurze Zeit zögerte ich also und spielte mit dem Gedanken den Kopf in einen sandgefüllten Eimer zu stecken. Die ganze Sache quasi einfach "aussitzen" und Schwamm drüber.
Aber ich entschied mich anders, und nicht zu meinem Nachteil, wie sich dann später herausstellen sollte.
Es waren nämlich mitnichten SIE, die Einlaß begehrten, sondern ein befreundetes Mitglied der sog. Hochintelligenz meiner Heimatstadt. Dieser gute Mensch prophezeite mir, nachdem er zunächst in aller Ruhe einen Espresso zu sich genommen hatte, höchst unerfreuliche Aussichten für meinen weiteren Verlauf des Abends, welche in nicht enden wollenden Treppenhausabsatzdurchsuchungen bis hin zu einer ausgeprägten Psychose gipfelten. Auf meine, gleichermaßen ausdrückliche wie verzweifelte Bitte erklärte sich dieser gute Mensch dann zum Abschied doch noch bereit einen gemeinsamen vierohrigen Lokalisationsversuch durchzuführen.

Und siehe: dank des überaus ausgeprägten Spürsinns und scharfen Gehörs dieses Herrn, gelang es dann schliesslich -ohne zeitraubende physikalische Distribution des o.a. Kuriositätenkabinetts meiner Vormieter- den "Übeltäter" zu lokalisieren.

Der hier isses !



Gottseisgetrommeltundgepfiffen... ich bin also normal... SIE sind (zumindest momentan) nicht hinter mir her, und alles wird gut.
Die Batterie des Rauchmelders litt wohl einfach nur an Altersschwäche und drohte via nervtötendem Piepsgeräusch mit ihrem baldigen Ableben und einem damit evtl. nicht mehr vorhandenem Schutz vor Rauch.
Bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang übrigens die Warnung im leeren Batteriefach (s. Foto), daß die Batterie entfernt wurde, wogegen eine ausdrückliche Warnung vor Pseudopsychosen bei korrekt eingelegter, aber nahezu leerer Batterie fehlt !

Kommentare:

  1. Ich denke, SIE haben dieses Gerät hergestellt um uns alle zu unterwerfen.

    AntwortenLöschen
  2. WIR kriegen DICH schon noch....

    AntwortenLöschen
  3. nicht einmal 24 Stunden die Kommentarfunktion freigegeben.., schon eine offensichtlich dringenst zu überwachende Tummelwiese hier...

    @anonymousse: war schon klar, daß ihr das wart... trotzdem: kill'em all !

    AntwortenLöschen
  4. sehr schöner text.. da werd ich doch glatt mal die verlinkung erwidern.. schöne grüsse vom BrummKreisel

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank, freut mich sehr. Ich amüsiere mich übrigens auch immer auf das allerköniglichste bei der Lektüre Deines Blogs !

    Gruß, xs

    AntwortenLöschen