Dienstag, 14. August 2012

[Gegendarstellung] Von Freunden und Helferlein

Ihr werdet sagen: "Jetzt kommt ausgerechnet der Blogschreiberling mit den *Guten* daher, wo er doch gestern sich noch dagegen verwahrt hat."
Hm... Warum ich das also schreibe ?

1. Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern ?
2. Hier werden verwirrte Leute NICHT erschossen.
3. Erst kommt der Rettungsdienst, dann die Freunde und Helfer.
4. Danach wird ziemlich entspannt herumgelungert und beratschlagt, was zu tun wäre.

Da der bodenständige Herr (Foto) keine Lust hatte sich retten zu lassen (lautstarker Protest) und offensichtlich noch nicht betrunken genug für die Gummizelle war, entschied die Staatsmacht ganz pragmatisch auf Hinzuziehung eines Taxiunternehmens welches den Herrn ganz unkompliziert nach "Hause" fuhr.
Die Diskussion darüber hat den Steuerzahler allerdings mindestens eine halbe Stunde gekostet.
Und mich drei (3!) Weizenbier vom Fass.
















Seis drum...
Eine salomonische Entscheidung... besser als schiessen, oder ?

Normalerweise empfehle ich in diesem Blog eher keine Musik, aber ausnahmsweise mal...
wer's gern amerikanisch mag:

Gangstagrass - Rappalachia (2012)

Passt grad.

cya...

Kommentare:

  1. der Herr sieht doch eher bodensitzig aus, oder? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch jetzt kleingläubige Wortklauberei :-P

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin der Meinung, der Herr hat eher eine sehr hohe Bodenhaftung, schliesslich hat er sich ja erfolgreiche gegen einige Aufrichtungsversuche der Beamte zur Wehr gesetzt

    AntwortenLöschen