Donnerstag, 30. August 2012

Guter Mond, Du gehst so stille
















Guter Mond, du gehst so stille
in den Abendwolken hin
bist so ruhig, und ich fühle
daß ich ohne Ruhe bin
Traurig folgen meine Blicke
deiner stillen, heitern Bahn
O wie hart ist mein Geschicke
daß ich dir nicht folgen kann

Guter Mond, dir darf ich´s klagen
was mein banges Herze kränkt
und an wen mit bittern Klagen
die betrübte Seele denkt
Guter Mond, du sollst es wissen
weil du so verschwiegen bist
warum meine Tränen fließen
und mein Herz so traurig ist

Dort in jenem kleinen Tale
wo die dunklen Bäume stehn
nah bei jenem Wasserfalle
wirst du eine Hütte sehn
Geh durch Wälder, Bach und Wiesen
Blicke sanft durch´s Fenster hin
so erblickest du Elisen
aller Mädchen Königin

Nicht in Gold und nicht in Seide
wirst du dieses Mädchen sehn
nur im schlichten netten Kleide
pflegt mein Mädchen stets zu gehn
Nicht vom Adel, nicht vom Stande
was man sonst so hoch verehrt
nicht von einem Ordensbande
hat mein Mädchen seinen Wert

Nur ihr reizend gutes Herze
macht sie liebenswert bei mir
gut im Ernste, froh im Scherze
jeder Zug ist gut an ihr
Ausdrucksvoll sind die Gebährden
froh und heiter ist ihr Blick
kurz, von ihr geliebt zu werden
scheinet mir das größte Glück

Mond, du Freund der reinen Triebe
schleich dich in ihr Kämmerlein
sage ihr, daß ich sie liebe
daß sie einzig und allein
mein Vergnügen, meine Freude
meine Lust, mein alles ist
daß ich gerne mit ihr leide
wenn ihr Aug´ in Tränen fließt

Daß ich aber schon gebunden
und nur leider zu geschwind
meine süßen Freiheitsstunden
schon für mich verschwunden sind
und daß ich nicht ohne Sünde
lieben könne in der Welt
Lauf und sag´s dem guten Kinde
ob ihr dieses Lieb gefällt.
















Beides kein HDR.
Bild 1: 10mm, f/8, 30s, ISO 160
Bild 2: 235mm, f/8, 1/30s, ISO 80, crop
Neues Gestell mit stabilem Kugelkopp was übrigens gerade darauf wartet, daß das von der Wettervorhersage versprochene Unwetter endlich mal mit Blitz und Donner losgeht. (Geiles Teil, btw !)

Aber nur der Mond geht stille...
Immerhin uhut ein Waldkauz ausdauernd, laut und vernehmlich.
Irgendwas ist ja immer...


Gute Nacht !








Kommentare:

  1. Antworten
    1. ... schönes Liedchen von Karl Enslin btw

      Löschen
  2. Haben die auf dem Dach gegenüber schon ihre Weihnaxxbeleuchtung installiert oder was ist das?
    Und komm mir jetzt nicht mit Elmsfeuer *g*

    AntwortenLöschen