Sonntag, 5. August 2012

Hamburg, Hamburg und nochmal Hamburg

Sommerzeit, Urlaubszeit.
Die einen ziehts nach Malle oder in die Karibik, meinereiner bescheidet sich mit der schönsten und liebenswertesten Stadt der Welt.
Daher gibts hier rückblickend eine lichtbildnerische Liebeserklärung an diese Stadt aus vorvergangener Woche. Das Texten überlasse ich lieber denjenigen, die das besser drauf haben als ich. Wer also ein paar Hintergrundinfos zu meinem (leider nur einwöchigem) Aufenthalt in HH möchte und wissen will was ich so alles verzapft habe, schaut am besten mal in den Blog meines (ebenso liebenswürdigen) Gastgebers Zaphod Beeblebrox; immerhin -ganz unbescheiden- kein Geringerer als der Präsident der Galaxis.
Konkret krass zu lesen gibts exakt hier und da und dort. Und das Schlusswort. ;-)
Bytheway... gute Fotos macht der Kerl übrigens auch noch nebenbei...

Apropos Fotos, eigentlich wollte ich nur 50 Bilder veröffentlichen.... tja, ein frommer Wunsch. *fg*

[aufs Bild klickern macht Spaß und groß !]


























































































Ein ganz dickes Dankeschön in diesem Zusammenhang hier noch einmal an meinen Freund und Gastgeber Zaphod für seine Gastfreundschaft und Engelsgeduld mit dem großen Kind aus dem Regenwald. *fg*
Euch allen einen guten Start in die kommende Woche am wünsch0rn tun sein !

cya, folks ! ;-)

Kommentare:

  1. Klasse Fotos, da bekommt man direkt Lust auf einen Trip nach Hamburg.

    Mein Favorit bei diesen Fotos ist zwar kein typisches für HH, aber Bild Nr. 19 hat es einfach in sich ;)

    AntwortenLöschen
  2. Grandiose Aufnahmen meiner Lieblingsstadt :))
    Jetzt ärgere ich mich ein wenig, dass ich an dem Abend an der Alster nur meine Kompaktknipse dabei hatte. Die Aufnahme vom Hapag Haus ist schick, die muss ich direkt mal mit Stativ machen.
    Aber haste sehr lange gebraucht für die Auswahl *g*

    AntwortenLöschen
  3. Wo sind denn jetzt die anderen Fotos (ich hatte da was von "ca. 1200" im Ohr)? Wie oft muss man dich bitten, wie lange warten? Vielleicht ist das ja der viel gerühmte Regenwäldlerische Service. Das würde auch erklären, warum man dort den ganzen Tag in Brauereien und Biergärten zubringt. Wenn es Stunden dauern kann, bis der Kellner ein Bierchen bringt... ;-P

    btw: feine Impressionen einer feinen Stadt!

    AntwortenLöschen
  4. @Hippo: Nr.19 hat was, ja. :-)
    @Zaph: geht mit ner High-ISO fähigen Knipse und Voigtländer Glas auch ohne Stativ. Mit ner PEN sogar im Regen ! ;-p
    @Herrn Ärmel: bei Interesse sende ich Dir die restlichen ca. 1125 Bilder gerne als RAW per Mail. Jeden Tag eine (ca.20MB). In gut 3 Jahren haben wir ferdsch dann. *gg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mit meiner auch ohne Voigtländerglas und von High ISO würde ich auch eher absehen, so rauscharm ist das bei Pentax nämlich auch nicht :p
      Dropsdem ließe sich mit Stativ evt. noch mehr rausholen. Oder auch nicht, bei den ganzen Störlichtern da, bliebe auszuprobieren.

      Löschen
  5. Jepp. Einfach testen. Ein Gestell schadet nie, wenn man Bock hat zu schleppen.
    Heute hatte ich Bock und war anne Oestertalsperre. Mit Stativ, K10 u.IR Filter 720nm.

    Und nu gugge (un horsche dabei)...
    -> Dunkelkammer -> mehr später

    :-)))

    AntwortenLöschen