Freitag, 23. Mai 2014

Leergutannahmeschluss...


Alles wird gut !
In Hamburg wird ab jetzt darauf geachtet, daß sich die Leergutflaschensammler nicht mehr verletzen !

Geniale Idee vom Hamburger Senat:
Der Abfall verschwindet in den Hightech-Mülleimern über eine Klappe, ähnlich der von Altkleidercontainern. Diese Klappe verhindert den Griff ins Innere des Mülleimers, um nach Pfandflaschen oder Essbarem zu suchen. 5.000 Euro kostet solch ein Highend-Gerät, mehr als das Zehnfache der sonst üblichen 9.000 roten Papierkörbe. In der Innenstadt sieht man die neuen Mülleimer seit ein paar Tagen an vielen Straßenecken. Flaschensammler hingegen sind weit und breit keine mehr zu sehen.
Bravo ! Ganzer Artikel hier: [LINK]

Diese Klappe sei wegen der integrierten Müllpresse nötig – sonst könne man sich verletzen, sagt Reinhard Fiedler, Sprecher der Stadtreinigung Hamburg: "Unsere Aufgabe ist es nicht, mögliche soziale Probleme zu lösen, sondern die Stadt sauber zu halten." 

No comment.
Zum Thema, zwei Bilder von heute.
Danke für die Idee und deren Umsetzung ! ;-)

+ 41,83  €uronen

[Klicken vergittert !]






















Na denn... Prost.
cya ! ;-)

Kommentare:

  1. Ordnung muss sein! Und wenn es dazu einen Paragraphen gibt, hat alles seine Richtigkeit. Für das Aufstellen der Mülleimer ist schließlich nicht das Sozialamt zuständig, sondern ein anderes. Also.
    Jetzt muss aber noch ein Prargraph her, der das Abstellen von Flaschen neben den Mülleimern verbietet. Und natürlich das Ablegen von Essbarem zum Zwecke des Verzehrs. Die Leute sollen gefälligst Hartz !V beziehen und wozu gibts Suppenküchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So isses ! Saubärrrrrrrrrhalten, alles muss saubärrrrrrrrr sein ! Jawollja !

      *fg*

      Löschen