Sonntag, 22. Juni 2014

AGFA Scala 200x


Buenos Dias !
Jawoll ! Die Ära der spiessiglangweiligen Diaabende kehrt zurück. Richtig gelesen... DIA. Mit Leinwand usw. Und auch noch in ungeschwätzigem Schwarzweiss ! *g*
Nachdem seit Ankündigung eines kühnen Vorhabens [Futter für Spotty] nun gut drei Monate vergangen sind, hier mal endlich ein paar (digitalisierte) Resultate.
Vorab:
Der SCALA macht Spaß, ein geiler Film ! So richtig 'oldschool'.

Wenn man's denn schafft, ihn korrekt zu belichten. Ich übe grad noch. Habe vor ein paar Tagen 2 Filme gerahmt vom Fotostudio 13 in Stuttgart zurückbekommen, auf Leinwand genossen (verdammt geil!) und bin grad mittels Novoflex Duplikator fleissig am abfotografieren. Ist nicht der Weisheit letzter Schluss... ein ordentlicher Scanner muss her. Definitiv. Nächste Woche.
Dergestalt sind nachfolgende Bilder irgendwie alles Ausschnitte, zurechtgeschoben mittels der Diabühne am Duplikator. Ein paar entscheidende Millimeter fehlen halt zur formatfüllenden Abbildung.
Ansonsten nur minimal bearbeitet, ungeschärft, nicht entrauscht.  

Bis auf Bild #4, das ist ziemlich durch die Lightroom-Mangel gedreht worden, wg. krass Gegenlicht vom Bunker. *g*
Der Rest erfuhr nur marginale Tonwert-, Gradation u. Kontrastkorrektur. Evtl. ne kleine Vignette und Entsättigung. Der SCALA hat von Haus aus übrigens tatsächlich diesen Sepia Touch. Ziemlich heftig retro, insbesondere auf der Leinwand. Man muss es halt mögen. ;-)


Die Spotty auf Bild #1 ist es dann doch nicht geworden, mein kleines MX-Baby (#2) durfte schließlich mit auf die Jagd. Selbstverständlich nur mit edelstem Glas und Rotknopfauslöser gerüstet.
Btw... mit so einem roten Knopp macht man gleich viel bessere Bilder, gell Hippo ?  ;-p 

Apropos Hippo... dem sein Komposter liegt immer noch brach, deswegen gibts hier auch noch zwei Bilder von ihm,  selbstredend ebenfalls auf SCALA belichtet. Er hat seit seinem Geburtstag nämlich auch ne MX (allerdings etwas verbeult und OHNE! roten Auslöseknopf ;-p), da war zuuuufällig noch ein fast jungfräulicher SCALA drin. ;-)

Die Grüße von der werten Käthe mit 'o' an den Hügellandhippognom sind selbtverfreylich justament bestens verständlich übermittelt worden, und gehen herzallerliebfeynst en Retour. Soll ich ausrichten.

Backtotopic... Bild #3 zeigt das Hightech Geraffel, mit dem die Dias digitalisiert wurden.
Die dazu nötigen Beruhigungsmittel (hektoliterweise Bier) sind im Bild nicht enthalten.

[Buenos Dias anklicken macht groß, aber noch keine Leinwand !] 



































Bild #13 u. #14 bearbeitet u. copyright by Hippolyte. Thx !
Alle Bilder mittels K-5 IIs, Voigtländer Apo-Lanthar 3.5/90 bei ISO100, f/11 an Novoflex Balg + auszugverlängertem von mir modifiziertem Duplikator geknipst. Beleuchtet von nem FGZ-540, 1/16 Leistung, Streuscheibe, Abstand ca. 5 cm.  

Bytheway... Mir ist völlig klar, daß mein abfotografiertes Zeugs, zudem noch an nem Computerbildschirm betrachtet, nicht im geringsten die Wirkung auf Leinwand simulieren kann, aber vielleicht ist es mir ja trotzdem gelungen, ein bißchen die Stimmung dieses wunderbaren Films zu vermitteln.  

Ne geruhsameSonntagnacht und ne immergutlichtige Woche grußwünschend...

cya ! :-)

Kommentare:

  1. Da hat die Sonne aber ein heftiges Loch in den Bunker gestanzt *g*
    Schicke Bilder für so altes analoges Geraffel ;)

    Haste eigentlich Antwort bekommen wg. Streetfoto?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fast auch ein heftiges Loch in den Film. *g*
      Antwort v. Soulofhamburg gabs noch keine. Bei Dir schon was ?

      Löschen
    2. Ja, am nächsten Tag schon. Danke für die Teilnahme etc blabla wir melden uns...
      Zumindest so etwas sollte auch bei Dir in der Mail gewesen sein.

      Löschen
    3. Achso, ja klar, hatte ich auch. Nach 3 Tagen aber erst. Die hatten wohl nochn Jet-Lag von der Party. *g*
      Ich dachte, Du meintest was Neues.

      Löschen
  2. Weils ja um die Technik geht: Klasseklasseklasse. Der Kontrastumfang vom Scala ist hervorragend und selbst auf dem Compifenster zu erkennen. Die Minimalsepiatönung kommt vortrefflich.
    Das Geschäft mit der Diakopiererei ist natürlich nervig, haste aber prima gelöst.
    Felicitaciones Senhor, todo bem!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Merci beaucoup, Maître ! :-)
      Diakopiererei betrachte ich grad nur als einen vorläufigen Kompromiss.
      Am WE wird der hier bestellt:
      https://reflecta.de/de/products/detail/~id.734/reflecta-ProScan-10T.html
      Irgendwo muss das halbe Urlaubsgeld ja hin... ;-)

      Löschen
  3. Glückwunsch und gutes arbeiten wünsche ich dir. 10K dpi, ich fasse es nicht. Gute Druckereien machen 360 dicht und mit meinen 762er Fotos wurden die Augen gross.
    Mehr Foddos dann bitte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die 10k sind natürlich ein dreister Werbeköder und stellt nur einen interpolierten Wert dar. Realistisch sollen ca. 3500-3600 dpi rauskommen. Bemerkenswert ist allerdings der dmax (Dichte) Wert v. 3,9, der wohl auch annähernd erreicht wird.
      Freue mich auf jeden Fall schon sehr auf das neue Spiel-/Werkzeug ! :-D

      Löschen