Sonntag, 23. August 2015

Atlantis und der Grand Canyon


Zugegeben, ein ziemlich Effekt heischender Titel, nicht wahr ?
Aber irgendwas ist ja bekanntlich immer !
Angenommen, jemand zieht einfach mal so den Stöpsel.
Z.B. den der Biggetalsperre, um dann 15 Meter Wasser abzulassen.

Dann kommen längst versunkene (Hoch)Kulturen zum Vorschein.
Brückenbauwerk (Atlantis) z.Bsp., normalerweise unter Wasser.
Bis Herbst alles noch erreichbar, via Grand Canyon mittels Tretboot
Ende 2015 wird alles wieder geflutet, wenn die Staumauer dicht ist.

[Bilder großklicken rockt felsenfest !]

























Der Hund auf der Atlantisbrücke ist übrigens ganz frisch !
Also kulturell mehr oder weniger wertlos.
Wenn man das so sagen darf.
Eher nicht, wa ?

Ne schöne, neue Woche wünschend,
empfehle ich mich....

cya ! :-)

Kommentare:

  1. Ihr seid tatsächlich Tretboot gefahren? Das kommt mir beinahe ein wenig unwahrscheinlich vor. Aber gut wenn ihr das geübt habt, dann leihen wir uns nächstes Mal so eine dicke 4 Personen Schüssel und machen die Alsterkanäle unsicher, d.h. Ihr beide tretet und ich mach unsicher *gg*

    Von Atlantis hätte ich etws mehr erwartet als ne Brücke. Zumindest ne Kirchturmspitze oder so etwas..

    btw: ist das Wetter so grau im Regenwald oder sind das alles Schwarzweißfotos?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kirchturm is nich. Die Kirche wurde NICHT im Dorf gelassen und der Rest wurde gesprengt.
      Was das Tretbootfahren angeht, haste absolut recht. So hatte ich das auch gehandhabt; die beiden vorne strampeln u. lenken und ich hab hinten alles unsicher gemacht. Hatte auch nicht vor, die Sitzordnung auf den Alsterkanälen zu ändern. *fg*
      Im Übrigen scheinst Du mehr und mehr farbenblind zu werden. Die Bilder sind aber doch sowas von knallbunt... geradezu geschwätzig ! Siehst Du das etwa nicht ? ;-p

      Löschen