Sonntag, 16. März 2014

Futter für Spotty !


5x Futter für die Spotty !
Vorgestern per Post eingetroffen. 

Schwarzweiss DIA, yeah !
Ablaufdatum: 8/2012, angeblich letzte Charge v. AGFA, 

von Kühlhaus zu >> Kühlhaus
Mehr Info (auch zur Entwicklung) >> hier


[Bildklickern macht farbenblind !] 



Habe mich bisher noch nie an s/w Dias herangetraut. Früher ('seinerzeit' *g*) gabs sowas -glaub ich- nur als 25 od. 50 ASA Film. War mir auch irgendwie zu "elitär".

Freue mich jedenfalls schon tierisch auf Ergebnisse und das 'Event', den Projektor nach Jahren mal wieder auszupacken.
Achja... 

angeschubst hat mich eine Reportage über einen Glockenguß.
Die Bilder die zu diesem Anlass mit dem Film gemacht wurden, haben mich ziemlich angefixt !


Evtl. hat der Maître vom Schwarzen Berg ja noch den einen oder anderen Tipp zum Gebrauch vom AGFA Scala.
Gerne auch per Telefon. ;-)

Allen ne farbenprächtige Woche wünschend ! 
Hier ist und wird es eher Schwarzweiss.

cya ! :-)

Kommentare:

  1. Telefonieren jederzeit gerne, allein mit s-w Dias habe ich null (0) Erfahrung. Ich bin auf deine Ergebnisse schon jetzt gespannt.
    Da der mögliche Kontrastumfang angeblich beeindruckend sein soll, würde ich bei den Aufnahmen darauf achten, dass alle Graustufen auch ausgenutzt und später entsprechend sichtbar werden. Wo immer ich einen Zweifel hätte, würde ich den schnellen Drückefinger vom Auslöser lassen. Klartext: das Histogramm sollte mustergültig (wenig schwarz, wenig weiss und viel grau in allen Abstufungen) sein, sonst wärs schade um das Filmmaterial

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kontrastumfang (14 Blenden möglich) und die oben verlinkten Bilder des Glockengusses und weitere per Gockelbildersuche haben mich restlos davon überzeugt, es mal mit dieser Disziplin aufzunehmen.
      Werde / muss die Tage dann mal mit Studio 13 in Stuttgart telen. In D gibts nur noch drei Labore, die die Scala Entwicklung beherrschen. Stichwort: Hochtemperaturentwicklung (40°C) und Chemiefolter (<- Wehner Methode ?)
      Darauf, dass ich mit dem Film keine Serien schiesse, kannste "e Bumbes'che druff lasse". ;-)
      Bei Kosten v. 1€ / Bild überlegt man dann schon mehr. Dazu das Gewerks mit Beli und Technik v. 1967... *fg*

      Schaumerma...

      Löschen
    2. 14 Blenden klingt schon fast jenseitig...Bist du sicher mit den 40°. Iss schon klar, dass 20° Rodinal wären wie biologisch-dramatisches Gemüse für den Durchschnittsammi. Aber 40° erscheinen mir ziemlich hoch. Feinstkronentwickler sowieso... Ich werd schon hibbelig auf deine ersten Dias. Hatte mal ein Lehrer von mir gemacht, der Kracher schlechthin. Da kann man HDR und die ganzen Spielchen vergessen. Glück Auf, woll!

      Löschen