Mittwoch, 12. August 2015

Boat People


Nur mal so ein Zwischenruf:
Mich kotzen die großmäuligen Stammtischpatrioten,
besorgten Bürger und sonstigen "guten Deutschen"
mal wieder richtig an ! Aber so RICHTIG !

So sei Euch gesagt, Ihr besorgt rechtschaffenen Bürger:
Vergesst NIE, daß es sich um Menschen handelt !
MENSCHEN, versteht Ihr ? MENSCHEN !
Die nicht freiwillig ins Boot steigen um zu ersaufen.

Achja, die "Balkanflüchtlinge", auch Menschen ?
Im Jugoslawienurlaub vor 40 Jahren, fandet Ihr die supernett.
Gell ? Alle so schön gastfreundlich, diese Südosteuropäer.
Die Mentalität halt, gell ? Jaja...

Nun speziell zu Euch, Ihr besorgten "ehemaligen" DDR-Bürger,
Montagsspaziergänger und XYZgida-Anhänger:

Auch Ihr wart mal WIRTSCHAFTSFLÜCHTLINGE.
Erinnert Ihr Euch noch ? 1988-89 ? Botschaft ?
Haben "wir" hier gestanden und
"KEIN PLATZ FÜR OSSIS" gebrüllt ?

Nein, Ihr habt Bananen gereicht bekommen,
und Hundert Westmark als Begrüßungsgeld.
Nagut, ok... Ihr seid ja auch alle blond u. blauäugig,
nicht wahr ? Und "deutsch". Dann passt das schon.

Danke für Eure Aufmerksamkeit !
Das zweite Bild ist übrigens allen Großmäulern gewidmet,
die es immer noch nicht kapiert haben oder nicht wollen:
NEIN, das Boot ist noch NICHT VOLL !

Euren Wohlstand klauen Euch nicht arme Menschen,
den klauen Euch die, die Ihr gewählt habt. Und die Bank.
Aber das alles steht so nicht in der BLÖD Zeitung,
das müsst Ihr schon selbst herausfinden.

[Großklicken fickt Dein Hirn !]
















Die drei im Boot sind natürlich keine Wirtschaftsflüchtlinge
sondern ganz NORMALE MENSCHEN !

Schöne Restwoche noch...

cya ! ;-)

Kommentare:

  1. Kann ich gut nachvollziehen, mich kotzen diese ganzen "besorgten" Bürger, Eltern usw auch gerade derbe an, eigentlich das ganze Schland. Aber Du irrst wenn Du glaubst, dass die Leute die vor 40 Jahren in Jugoslawien gerne Urlaub gemacht haben dazu gehören.

    Die Spinner auf der Straße sind aus ihrem Kaff nie rausgekommen, daher der enge Horizont.

    AntwortenLöschen
  2. Gut gebrüllt, Löwe! Nur bißchen einseitig im Abgang. Klar sind wir Ossis aus Herkunftsgründen fremdophob, doch höre ich hier in westdeutscher Provinz die allergleichen dämlichen fremdenfeindlichen Argumente. Enge Horizonte gibts auch hinter schickbürgerlichen Fassaden. Und bei den irrsinnigen Aufläufen in Elbflorenz waren nicht weniger hingekarrte Wessis dabei.

    Herzliche Grüße in den Regenwald so fast umme Ecke, Ihre Frau Knobloch, zugeneigt wie eh und je.

    AntwortenLöschen