Montag, 24. August 2015

Extraterrestrische Flüchtlinge auf der Erde gelandet !


+ + +   E I L M E L D U N G   + + +

Eine völlig neuartige Dimension bahnt sich in der so genannten "Flüchtlingsproblematik" an.
Unbestätigten Berichten zufolge, sind in der vergangenen Nacht zeitgleich auf den internationalen Weltraumbahnhöfen in Baikonur und Cape Canaveral extraterrestrische Lebewesen in völlig überfüllten interstellaren Raumgummibooten gelandet. Bei den Asylsuchenden handelt es sich augenscheinlich um humanoide Wesen, wie Vertreter der Raumfahrtbehörden ROSCOSMOS u. NASA übereinstimmend vermuten. Bei der Verständigung gebe es allerdings noch erhebliche Schwierigkeiten, wie aus Insiderkreisen zu erfahren war. Man arbeite aber mit Hochdruck an dem Problem, wurde von beiden Seiten versichert.
Über die Herkunft der intergalaktischen Asylbewerber herrscht zunächst einmal Unklarheit. Während Wissenschaftler der russischen Behörde ROSCOSMOS die Zugereisten eher aus dem Andromeda-Nebel verorten wollen, scheint sich bei der US-amerikanischen NASA die Annahme durchzusetzen, es handele sich um Habitanten des so genannten Pferdekopf-Nebels im Sternbild Orion.
In beiden Fällen werde geprüft, ob es sich um sichere Herkunftsgalaxien handelt um evtl. ein beschleunigtes Abschiebeverfahren in Gang zu setzen. Wobei die technische Durchführung einer Abschiebung momentan erhebliche Probleme bereiten würde, da die menschliche Zivilisation einfach noch nicht in der Lage ist, Lichtgeschwindigkeit zu erreichen.

Hier nun exklusiv bei schnittmengen.de :
zwei geleakte Bilder aus der Quarantänestation

[Großklicken spaced out !]
























KEIN PLATZ FÜR RASSISTEN !
Fickt Euch selbst, Ihr besorgten Arschlöcher !

Spätestens, wenn die ersten Außerirdischen wirklich mal hier landen sollten, werdet Ihr begreifen, daß wir ALLE auf einer kleinen blauem Murmel (Erde) im Weltraum leben und aufeinander angewiesen sind.
Naja, nee, auf Euch "besorgte" bin ich nun wirklich nicht angewiesen.

cya ! ;-)

Kommentare:

  1. Anscheinend besteht das Problem schon länger, gerät aber immer mehr in den Fokus:
    http://www.ruhrbarone.de/unser-problem-mit-den-marsianern/112551

    AntwortenLöschen