Freitag, 16. Februar 2018

Der Antänzer, das Spukhaus und das Gesicht


Abteilung Fundstücke.
Was einem so über den Weg läuft,
auf der kurzen Route.

Was Bäume so treiben
wenn sie sich unbeobachtet fühlen,
und ein altes Haus.

Wer das Gesicht findet
im dritten Bild,
bekommt nen Gummipunkt !

[Guggsdu Großklick!]

















Sobald der Winter das Land verlassen hat,
gelobe ich hiermit, geschwätzig bunten Bildern
auch mal wieder ein wenig Platz einzuräumen.

Vallah!

cya! :-)

Freitag, 2. Februar 2018

DESKTOP @ WORK [01]


Neue Serie. Zur allgemeinen Erbauung und Belustigung.

Belustigung im Sinne der Meinung eines "Kollegen", immer mal wieder
den Desktop (das Hintergrundbild) unserer Workstation zu resetten / zu putzen / zu löschen.

Bedeutet: Bloß kein Bild von mir lassen, lieber Windoof-Standard.
Der steht voll auf die langweiligen Win-Desks, Vallah!, ischwör.
Und schreibt auch den Standard mit "t" am Ende.

OK. ...  S.N.A.F.U.   (Situation Normal All Fucked Up)

Ab heute darf also niemand vom "Fußvolk" mehr auf unseren Firmenterminals und Rechnern mittels externer Datenträger
irgend etwas speichern/machen.
War just gerade noch knapp Zeit, einen Ordner mit potenziellen
Desktophintergründen mehrfach auf dem Server und sonst irgendwo zu verstecken.

Schaumermal... *fg*

Ich lasse Euch dann gerne teilhaben.
At first: Typisches Interview heute:

"Können Bananen brennen?"
"Nein, im Allemeinen nicht."
"Es sei denn, sie sind braun."
"Achnee? ... Dann schau mal da!"
"Sie ist noch frischgelb"
"Na siehste, geht doch..."

Das erste Bild ist frisch, das zweite ist das gelöschte Bild.


[Burn, Mothafoggabanana !]

























Mal sehen, wie es weiter geht.
Ich halte Euch auf dem Laufenden.

cya! ;-)

Mittwoch, 24. Januar 2018

Der Befreiungsschlag


Zugegeben, ein wenig reißerisch mag der Titel dem werten Publikum durchaus anmuten. Zumal sich die Rettungsmannschaft lediglich zu einem - nahezu unbermerkbaren - finalen "Befreiungsplöpp" hinreißen ließ. Mit "Gaffer Tape". *fg* Aber auch Happy End erster Klasse.

Doch der Reihe nach:

Es begab sich also - zum wohlverdienten Feierabend -, dass just gegenüber meiner Haustür, eine zu der Zeit noch frohgemute (Rest)Familie sich ein Stelldichein gab und munter versuchte ein Auto zu "knacken". Mein fragender Blick wurde mit freundlichem Lächeln beantwortet, nach dem Motto:
Alles wird ist gut ! 
OK, die werden schon ihre Gründe haben, denke ich mir,
nichts Böses ahnend.
Schleppe mich also die Treppe hinauf, entledige mich der Arbeitsklamotten, Katzenwäsche, Mittagessen zubereiten,
essen, lesen.

TATÜÜÜTATAAA (dreifach Hollaröhdulliöh!)

Nein. Sie fahren nicht in die Nachbarstraße zum betreuten Wohnen, wie sonst auch. Höre ich.
Da sterben übrigens öfter die Mieter einfach mal so weg. Aber Nö.
Der Blick aus dem Hauptstraßenfenster (Ost) zeigt mir den großen Leiterwagen, einen Rettungswagen und den technischen Gerätewagen der Feuerwehr, die sich anschicken, bei mir in die kleine Seitenstraße einzubiegen. Der Blick hintenraus (West) zeigt mir, dass sie nicht weiterfahren. Also vor meinem Haus stehen. Hmmmm... erstmal Klamotten und Schuhe anziehen, evtl. brennt es ja im Erdgeschoss; immer gut, wenn man da nicht leichtbekleidet in der Öffentlichkeit aus dem Fenster springen muss. Oder sterben!

Hmmm... Immerhin kein Brandgeruch im Treppenhaus.
Gottlob! Also wahrscheinlich erst mal nicht sterben. Gut!
Beim dritten Fensterblick (Süd) offenbarte sich mir dann
aber letztlich das gesamte Ausmaß des Dramas vor dem Haus.

Doch > lest (zunächst) < und schaut dann selbst:

[Großklickansicht wirkt definitiv dramatischer !]





















Dem Kind ging es die ganze Zeit den Umständen entsprechend gut,
sonst hätte ich diese Bilder nicht gemacht.
Die Neugierde über das ganze Tohuwabohu schien dann doch die Langeweile des Eingesperrtseins zu überwiegen.
Manchmal zumindest.

Ein ereignisreicher Tag heute, also.
Wurde noch getoppt durch Bilddokumente, die ich später dann
in einem alten Keller in der Nachbarschaft gefunden habe.
Quasi mein gesamtes Leben. Von Geburt an.
Dachte, die Bilder seien alle weg, welch ein Geschenk !

Doch dazu später mal hier irgendwann...

cya! ;-)

Montag, 15. Januar 2018

FUNDSTÜCKE [65] Vom sonnigen Gemüth


Naja... eher am sonnigen Wochenende gefunden.
Nr.3 und Nr.8 sind allerdings nicht wirklich vom
heutnachmittäglichem Spaziergang. ;-)
Der Rest schon.

[Klick mich!]




























Viel Glück ! ;-)

Sonntag, 7. Januar 2018

Ein Jahr isser nu schon tot...


Kinners, wie die Zeit vergeht... neenee.
Jahrestag im Sinne des Verblichenen begangen.

Ok, eher besessen.
Und betrunken. ;-)


















R.I.P., Uwe, & Prost!
Sorry für 3 Wochen zu späte Bilder.
(Bilder mit Einverständnis der Lebenden und Toten)

cya! ;-)