Sonntag, 28. Februar 2010

Dahlmann und das Bankgeheimnis

Alle Welt regt sich über "Datenkraken" á la Facebook & Co. auf, es gibt aber auch Datensammelkrakenkneipen !



Wann ?: Freitag, 26. Februar, ca. 17 Uhr
Wo ?: Kneipe rustikal in Begleitung v. Mr. Willnix, Bergstadt Regenwald, nein nicht meine... die Nachbarstadt
Warum ?: Kneipe & Saal checken
Getränk ?: Ja, 2 Sorten, Pils u. Alt, no comment, Tequila möglich während des Konzertes

Eigentlich waren wir nur zum Vorabchecken unterwegs, eine Location für ein drohendes Pink Floyd Cover Band Rentnerkonzert in Augenschein nehmen. Es ergab sich dann halt unvermeidlich, auch kurz ein Auge auf das Personal, die Eichgenauigkeit diverser "Fastenersatzgetränkegläserabfüllanlagen" und deren schäumende Resultate zu richten... nebst unmittelbar folgender Verköstigung selbiger und anschliessender Funktionsprüfung der Gebrauchtbierentsorgungsanlage.
Als besonderes Schmankerl erwies sich ohrenscheinlich alsbald außerdem ein sehr amüsantes, aus nächster Nähe (hier nur unvollständig wiedergegebenes) zufällig belauschtes Telefongespräch:

Gast: "Schatz, woher soll ich wissen, woher "Die" meine Daten haben ?"
Schatz: "-"
Gast: "ja.. aber, ich bin doch keine Frau !"
Schatz: "-"
Gast: "die haben auf den Umschlag Frau ****** ******* geschrieben ! verdammt !"
Schatz: "-"
Gast: "hör ich mich etwa an wie ne Frau ? Sehe ich aus wie eine Frau ? Die ham auch die Straße u. Hausnummer richtig (es folgt Strasse & Nr.)
Schatz: "-"
Gast: "die ham auch die Daten von dem Kredit Nr. **********"
Schatz: "-"
Gast: "ich geh da hin, die mach ich fertig !"
Schatz: "-"
... usw.

Es folgen dann noch mehrere weitere relevanten Informationen wie Kontonummer und BLZ. Was ich allerdings vermisst hatte, war die lauthals rausposaunte PIN für den Geldautomaten, an dem der beklagenswerte Baader-Meinhof Veteran wohl vergeblich versucht hatte an sein hart erkämpftes Bares zu gelangen.
Ach ja... btw. Baader-Meinhof ... nicht nur, daß der mitteilungsfreudige Herr im entsprechenden Sympathisanten-Outfit auftrat, sein sperrangelweit offenes Handy-Bluetooth trug besagten Doppelnamen. Nicht, daß Ihr jetzt was böses denkt... ich habe nach eingehender Beratung mit Mr. Willnix dann doch davon
abgesehen dem Andreas Baader-Double ein, äh sagen wir mal, "anregendes" animiertes Gif zu senden. *fg*

Der Klingelton von dem Typ war übrigens echt Scheiße, albernes Gepfeife ! Bei mir pfeift wenigstens eine Amsel Beethoven wenn mich jemand anruft.
Und bevor jetzt jemand auf die Idee kommt "Dahlmann" in Verbindung mit offenen Kontodaten im Internetz zu suchen... vergesst es !
Die Kneipe heisst so. Da gehen die Uhren etwas langsamer; kommt schonmal vor im Regenwald. ;p
Man beachte die (immer noch) aktuelle Weihnachtsillumination in den Fenstern (s. Foto) !

Kommentare:

  1. So blöde kann ein einzelner Mensch ja gar nicht sein. Und dann "Baader-Meinhof" als BT-Name, sehr verdächtig. Gut das du kein anregendes Gif versendet hast, ich vermute eine Falle des Verfassungsschutzes. Sollte der angebliche Sympathisant nach euch die Kneipe betreten haben, dann wäre das sogar noch verdächtiger.

    AntwortenLöschen
  2. Nee, der Trottel saß schon vor uns da. Und das anregende Gif wäre ein stattliches Paar wackelnde "Möpse" gewesen... die Idee kam auf, weil der Spacken auch noch voll pornomäßig daherkam. *g*

    AntwortenLöschen