Mittwoch, 23. Januar 2013

Noch mehr schwebende Kugeln und jpg-Illumination

Fortsetzung und Resteverwertung der gestrigen Session mit dem Nachbarhippoblogger.

Zusätzlich möchte ich hier ausnahmsweise mal etwas Werbung machen und eine sehr feine Software vorstellen. Kostenlos, schlank, werbe- u. müllfrei und ohne Installationszwang. Zudem äußerst leistungsfähig und mit einem bemerkenswerten konzeptuellen Ansatz in der Bearbeitungsvorgehensweise.

Es handelt sich um den JPG-Illuminator.


Aufhellen mit der Charakteristik der Belichtungskorrektur einer Kamera
Farbkorrektur mit präzisem Weißabgleich (wahlweise auf Grau oder auf Hautton)
Manpulation der Lichter, der Mitten, der Schatten und des Schwarzpunkts
Drei Kontrastfunktionen, spektrale Farbkorrektur
S/W-Konvertierung mit Farbfiltern, Tonung und Filmkorn
Negativ-Positiv-Invertierung
Glätten und Schärfen der Bilder
Ausrichten, perspektivisches Entzerren, Tonnen- u. Fischaugekorrektur, Beschneiden, Skalieren,
Korrektur von Vignettierungen und chromatischen Querfehlern
Flottes Arbeiten mit Filter-Presets und Stapel-Bearbeitung
Einfache schnelle Bedienung mit pfiffigen Funktionen (z.B. „wie letztes Bild“)
Schlanke Software, die ohne Installation läuft (z.B. von einem Memory-Stick)
FREEWARE

Hab ich via DFN Forum was drüber gelesen, just grad getestet und bin ziemlich überzeugt davon.
Vom Feinsten und speziell für notorische RAW u. Bearbeitungsverweigerer (*fg*) bestens geeignet, um nahezu verlustfrei aus jpg Bildern richtig noch was rauszuholen.
Das Progrämmchen arbeitet im sogenannten "neutralen Raum", was auch immer das bedeuten mag. In der Realität bedeutet das, daß die "Rohdaten" des jpg wohl dank temporärer Auslagerung während der Bearbeitung relativ "geschont" bleiben und nicht die übliche "Artefaktisierung" und Verhunzung stattfindet, wie wenn man ein jpg mit den üblichen Verdächtigen (IrfanView, XnView, usw.) beackert.

Schaut es Euch einfach mal an; es ist, wie schon erwähnt, keine Installation notwendig funzt flott, ist ziemlich selbsterklärend (dank mouse-over Hilfe Popups) und standardmäßig auf deutsch.

http://www.jpg-illuminator.de/download.htm

Achja... Bilder sind ja auch noch da. ;-)

Bild 1: "Orginal" (aus RAW mit RawTherapee entwickelt u. bearbeitet)
Bild 2: mit JPG-Illuminator verwurstet (Negativumkehr und ein wenig mit Sättigung, Kontrast, usw. gespielt)
Bild 3: ziemlich Orginal, nur RAW Entwicklung, moderate Standardbearbeitung
Bild 4: aus RAW, kräftig nachgeholfen (und den gröbsten Sensordreck  wegradiert, ich muss die Pladde echt mal richtig schruppen *g*)
Bild 5: JPG, ooc (so wie's ausse Kiste kommt, war der "First Impact", der 1.Einschlag)
Bild 6: Der SCHLÖNZ! (leichtflüssig und königsblau. Bj. ca. 1950 oder früher). Geile Tinte. Blauer gehts kaum ! :-)

[Bilderklicken macht Spass und spaced out !]


























Setup:

Bier, Wasser, leichtflüssige Königstinte, gelbe Farbe, Old Pascas (73 Vol%), Cola, Hippolyte, Stativ, Sportzigarette, Pentax K5, Balg, Luxuspipetten aus der Apotheke im Erdgeschoss, Kaffeesahne, Musik (viel zu laut, laut Nachbarn!), Super-Multi-Coated Takumar 135/2.5, verbessertes Tischstativgeraffel für präzise Tropfenpunktlandung, weisser Teller, Kabelauslöser, einen Tisch, zwei Stühle, Plastikplane, 540er Pentax Blitz, etwas Alufolie, gute Laune (bis zum Anruf der Nachbarn), Geduld, telefonisches Neinsagen zum Musikleisermachen um 16.50 Uhr!, u.v.a.m., usw, usf... ;-)

Have a good night ! :-)

Kommentare:

  1. Hört mal ihr buben, du und dein nachbar ihr müsst bei dem ganzen tagelangen getröppel mal gut auf eure prostata aufpassen - wie lange das noch gut gehen mag :-))

    btw: die fotos werden immer ansprechender - das vorletzte finde ich super gelungen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke fürs Lob ! :-)
      Und der Prostata wird immer ausreichend zugeprostet bei solchen Dröppelsessions.

      Versprochen, vallah ! ;-)

      Löschen
    2. Proschtatar?

      nix da: PROST!!!

      Löschen
  2. Wie ich schon beim Hippo schrieb (und eigentlich auch schon bei Deinem letzten Eintrag schreiben wollte):
    Jetzt kommen so langsam Aufnahmen zustande, die das ganze Geraffel und die Mühe rechtfertigen.
    Sehr geniales Zeugs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dabei stehen wir eigentlich immer noch am Anfang...
      Da ist noch viel Luft nach oben.
      Trotzdem THX ! :-)

      Löschen
  3. Hallo,
    noch ein Tipp zum jpg-Illuminator.
    Im Forum von digitalfotoreff (ja ich weiss, mein eigenes) ist quasi der Support für den JI beheimatet. Die beiden User Bertram und Franz sind die Autoren des Programms.
    http://www.digitalfototreff.de/viewforum.php?f=33

    Die Tropfenbilder sind übrigens vom Feinsten, ist mir vorhin auch schon im DFN aufgefallen.

    Gruss Patrick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für Dein Feedback, Patrick !
      Habe vorhin auch mal in Dein Forum reingeschnuppert und werde mich, wenn ich etwas Muße finde, auch dort registrieren. Evtl. kann ich ja das eine oder andere Bild zu Eurer Galerie beisteuern.
      Finde ich übrigens gut, daß man vorab Bilder gucken kann, ohne registriert zu sein. So kann man sich schonmal ein ungefähres Bild machen.

      Löschen