Donnerstag, 2. Januar 2014

X-Trawurst

















Folgende Dialoge von heute nachmittag im Regenwald 'anne Bude'...
Zur Info: WFV => Wurstfachverkäuferin

Kunde : Eine Bratwurst bitte
WFV (Wurstfachverkäuferin): mit Brötchen ?
Kunde: Ja bitte...
WFV : [angelt sich ein milchigweißes "Sonntagsbrötchen" vom Sonntagsbrötchenmonument und legt es auf den GRILL]
WFV : und der Herr ?
ich : eine Pommes bitte
WFV : mit was drauf ?
ich : nein danke
WFV : nichts drauf ?
ich : nein, danke
WFV : die Pommes dauert aber etwas länger
ich : kein Problem, geben Sie mir bitte zwei Überbrückungskrombacher aus dem Kühlschrank
WFV : ich muss mich erstmal um den Herrn dort kümmern
ich : dann wird das wohl nichts mit dem Überbrückungskrombacher 
Kunde : [schaut etwas reserviert auf das grillende Brötchen] ich wollte ein richtiges Brötchen, kein Sonntagsbrötchen zum AUFBACKEN.
WFV : [leicht konsterniert] wir sind die EINZIGE Imbissbude, die Brötchen noch frisch BACKT !
WFV : [reicht mir -leicht missgestimmt- 2 Überbrückungskrombacher]
Kunde : das ist ein SONNTAGSBRÖTCHEN ! Lassen Sie mal, ich möchte dann nur die Wurst
WFV : wir backen die IMMER frisch auf
WFV : [zu mir gewandt] Und was bekamen Sie nochmal ?
ich: eine Pommes, immer noch
WFV : mit was drauf ?
ich : nein danke, immer noch ohne alles
WFV : OHNE alles ?
ich : ja bitte
Kunde : ich habe jetzt die Schnauze voll, ich will nichts mehr essen [rückt erbost ab]
WFV : [den Tränen der Verzweiflung nahe] aber wir backen die Brötchen doch IMMER frisch auf
Brötchen : [kokelt etwas auf dem Grill vor sich hin, ungewendet]

ich : vielleicht wollte der Herr kein gegrilltes Brötchen, sondern ein WIRKLICH gebackenes Brötchen
WFV : [zeigt wenig bis keine Reaktion] Sowas... ich bin ganz durcheinander... also der Herr grad...sowas...
[Die Wurstfachverkäuferin schöpft nun die Pommes aus dem Öl, kippt sie mit professionellem Schwung in die allseits bekannte große Blechschüssel und gleich daruf wieder zurück ins Öl, it's a real trick, really !]
Hippo : Du solltest lieber nicht hinsehen und wissen, was die WFV gerade getan hat !
ich : Warum nicht ?
Hippo : ...
WFV : [schiebt jetzt ein ganzes Tablett mit ca. 20 kunstvoll gestapelten Sonntagsbrötchen in den OFEN !]
ich : will's jetzt auch auch gar nicht mehr wissen... [habe es tatsächlich gottlob nicht beobachten dürfen, aber ich glaube dem Hippo mal seine Schilderung ;-)]
WFV : [schöpft erneut die Pommes aus dem Öl, kippt um und salzt herzhaft] MAJO dabei ?
ich : NEIN Danke ! Auch jetzt noch nicht. Was machts zusammen ?
WFV : Ketschaaap ?
ich : NEIN ! Ganz NORMAAAL ! Mit OHNE, bitte !
WFV : Hach, entschuldigen Sie bitte, ich bin noch ganz durcheinander wegen des Herrn vorhin... mein Gott, wie unfreundlich ! [rechnet umständlich mit einem altmodischen Taschencomputer mit grüner LED-Anzeige rum] fünfachzig. WOLL !
ich : [gebe ihr nen Zehner] bitte
WFV : [denkt nach... länger... gibt aber doch korrekt vierzwanzig raus]
Brötchen : [kokelt fröhlich weiter, immer noch einseitig]
Ofen : *piep-piep-piep-piep-piep-piep-piep-piep-piep-piep*
*
*
*

Der -mittlerweile most amused- Hippo und ich (ebenso amused) verziehen uns in die überdachte Telefonfresszelle und geniessen den weiteren Verlauf des Geschehens "anne Bude".
In der Fresszelle befindet sich übrigens ein dicker roter Notrufknopf. Den musste ich natürlich sogleich auf Funktion überprüfen. Fazit: Negativ. Keine Funktion. Klarer Abzug in der B-Note.
Ansonsten: Geilomat ! Super Show... man hätte locker nen Film drehen können; da kamen noch weitere Kunden und es entwickelte sich eine Art Schicksalsgemeinschaft in Sachen Galgenhumor. Klasse Szenen, wirklich.
Wir waren anschließend für ca. eine halbe Stunde in dem der Imbissbude angefügten Baumarkt zugange; Blumentöpfe und Holzzeugs besorgen.
Die finale Besichtigung des berühmten Sonntagsbrötchens nährte dann allerdings den Verdacht, es könne sich selbständig gedreht haben oder wäre gedreht worden, wer weiss... Auf jeden Fall war die 'Oberseite' auf einmal pechschwarz. Ein Schelm, wer Arges dabei denkt.
Leider gibt es von dem Brötchen keine Beweisbilder.
Aber das nächste Mal vielleicht, falls es ein Nächstesmal gibt. ;-)

Dank an Hippo für Gedächtnis und Synchronisation ! :-)

BTW...
mirischlächt ! ;-)


Kommentare:

  1. Ja das war in der Tat ein absoluter Knaller.
    Wenn man an die folgenden Kunden denkt, die dann das Essen bekamen, welches der Vorgänger bestellt hatte, oder an den verzweifelten Blick der Frau die feststellte, dass ihre Currywurst fachgerecht mit Paprika gewürzt wurde....
    Ein halbe Stunde Kurzweil, die fast ein ganzes Buch gefüllt hätte. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich will da auch hin an die Regenwaldbaumarktanschlusswurstbude. Nicht zum essen, igitt wo denkt ihr hin, nee nur zum horsche und gugge *fg*

    AntwortenLöschen
  3. wer sich am schnellbeschiß ernährt darf sich über sowas nicht wundern
    passiert jeden tag 500.000 mal

    AntwortenLöschen
  4. @ Herr Ärmel: wenn Du das nächste Mal hier bist, gehen wir dahin. Versprochen ! ;-)
    @ dorfscheff: gut möglich, aber das war schon der Extraknaller. Ganz großes Kino ! Hab sowas in der Klasse bisher noch nicht erlebt. *gg*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist immer so gut zu mir, das macht mich jetzt ganz verlegen... Ist die Worschd wenigstens essbar gewesen? (weil: Worschdsubb mag isch nedd)

      Löschen
    2. Verdammt, ich wollte doch nichts auf die Wurst, ähm nein, die Pommes ohne Salz, achwas, ohne Pommes. Ääähm... doch. MIT Pommes.
      Sie machen mich ganz verwirrt...

      Löschen
    3. ...ohne Wurst, natürlich, so war es ! *g*

      Löschen
  5. Wieso kenne ich den Imbiss nicht? Wieso waren wir da noch nie? Das ist doch allerbeste Unterhaltung, sorge er bitte dafür, dass die überforderte Grillwurstfachverkäuferin ihren Job behält bis ich wieder unten bin, dann gehen wir mal zu viert dahin. Aber
    vielleicht kannst Du auch einfach kein Imbissdeutsch: http://www.youtube.com/watch?v=ECWoPwPK864

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Génau - sollte ich mit zunehmendem Alter nochmals die aufreibend gefährliche Reise ins Regenland auf mich nehmen und letztendlich hoffentlich meine Ankunft dort selbst noch erleben - dann fordere ich hier und jetzt eine gediegen kulturwissenschaftlich fundierte Führung hin in die volkstümlichen Niederungen jener regionaltypischen Nahrungsmittelausgabestelle, woll!!

      Löschen
    2. Pruuust... den kannte ich bisher nur als Audio. Immer gern in meinen Radiosendungen früher verwendet. ;-)

      Löschen
  6. Ich werde für die Dame auf jeden Fall ein gutes Wort beim Wurstgott einlegen. Versprochen, vallah !

    AntwortenLöschen