Mittwoch, 23. April 2014

Bridgespotting


Eigentlich war Ostersonntag seitens des herzallerliebsten und besten Gastgebers der Welt "Shipspotting" am Nord-Ostsee-Kanal zur Gästebespaßung angesagt; mangels Schiffen wurde dann aber doch hauptsächlich ein "Bridgespotting" daraus.

Auf den Bildern 1 bis 4 :
Die Grünentaler Hochbrücke, eine kombinierte Eisenbahn- und Straßenbrücke bei Beldorf in Schleswig-Holstein. Das Bauwerk überspannt den Nord-Ostsee-Kanal und ist Teil der Bahnstrecke Neumünster–Heide sowie der Landesstrasse 316 .

Die Bilder 5 bis 8 zeigen:
die Eisenbahnhochbrücke Hochdonn, gebaut von 1913 bis 1920. Auf ihr überquert die Marschbahn den Kanal als Ersatz für eine Drehbrücke, welche ungefähr 12 km weiter südwestlich am alten Streckenverlauf der Marschbahn bei Taterpfahl den Kanal querte.

Bilder 9, 10 und 11 :
Tja... vermutlich mal wieder irgend so ein Raketensilo und ein Test mit irgendwelchen Neutronen-EMP-Strahlenwaffeln [#10]. Der Fliegenschiss rechts oberhalb der Bildmitte ist in der Vergrößerung [#11] deutlich als fliegende Strahlenwaffel "in Action" zu erkennen.

Update (23.04. 1:30):
Das Bundesbeschwichtigungsministerium erklärte auf Anfrage der schnittmengen-Redaktion, es habe zu keiner Zeit eine Gefährdung für die Bevölkerung und die öffentliche Sicherheit und Ordnung bestanden.

Der Lichtbildner und der beste Gastgeber der Welt konnten das Gefahrengebiet übrigens noch rechtzeitig zusammen verlassen.

[Großklicken strahlt hell !]


























Strahlungsarme Tage (außer Sonnenstrahlung natürlich)
am wünschen sein...

cya ! :-)

Kommentare:

  1. Schigge Brigge, jetzt weiß ich immerhin dass es sich lohnt auf der ultrakurzen Überfahrt auszusteigen. Nächstes mal...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jou, für ne schnelle selbstgezimmerte Postkarte allemal. ;-)

      Löschen
  2. Erstaunlich, wo du überall rumkommst... 1,2 nd 6 sind meine Favouriten. Das letzte, die Briefmarke, verstehe ich nicht; vielleicht es ja das künstlerisch wertvollste ~~~

    AntwortenLöschen